Gemeinsam Lesen: 20.02.2018

Guess what, guess what!

Letzte Woche hat mich ein Päckchen vom Bloggerportal der Randomhouse Verlagsgruppe erreicht mit einigen Hörbüchern. Darunter auch Lady Midnight von Cassandra Clare, das ich aktuell höre und euch gleich vorstelle.

Vorstelle im Zuge der Aktion „Gemeinsam Lesen“, die jeden Dienstag von den Schlunzen gehostet wird. Man beantwortet 3 gleichbleibende und eine stets wechselnde Frage. So kommt ein bisschen Traffic und Diskussion zustande.

 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade einige Bücher parallel und irgendwie auch gar nicht. Den Nachtzirkus habe ich seit 3 Wochen nicht weitergelesen, Bourbon King pausiert schon seit einigen Monaten,… Ich habe gerade Bezwungen von Teri Terry angefangen (und festgestellt, dass ich vielleicht doch Band 2 erst nochmal lesen sollte). Das Einzige, was zurzeit wirklich Fortschritte macht, ist das oben genannte Hörbuch: Lady Midnight von Cassandra Clare.

464_2128_165750_xxlUm was gehts?
Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt …
(~Bloggerportal Randomhouse)

 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

/

 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Den Anfang fand ich etwas beschwerlich… Ich höre das Hörbuch allerdings auch beim Autofahren und kann dann gelegentlich nicht gaaaanz so aufmerksam zuhören. Wenn ich Sonntagsfahrer verfluche oder gerade noch die gelbe Ampel schaffen will. 😉
Ich war mit der Schattenjägerwelt noch nicht vertraut. Dass die Reihe auf einer anderen aufbaut, war mir gar nicht bewusst. So konnte ich mit vielen Wesen zunächst gar nichts anfangen. Ich hätte mir hier ein wenig mehr Beschreibung gewünscht, um mir ein besseres Bild machen zu können. So tappte ich ziemlich lang im Dunklen. Auch unter der Wilden Jagd konnte ich mir erst gar nichts vorstellen. Und noch immer habe ich Momente, wo ich denke, ich hätte eindeutig etwas verpasst. Allerdings wachsen mir die Charaktere mehr und mehr ans Herz und die Geschichte kann mit ausgewogenen emotionalen und actiongeladenen Kampfszenen überzeugen. Noch spannender fände ich die Geschichte EINDEUTIG aus Marc’s Sicht. Das dachte ich von Anfang an – sein Charakter ist einfach der interessanteste. Andere kommen mir leider ein wenig kurz. Wer genau ist Magnus? Malcolm?
Emma und Jules sind mir durchaus sympathisch, aber die Stimme, die Simon Jäger Emma verleiht, ist mir manchmal zu kindisch/trotzig. In den Momenten kann ich sie nicht ganz ernst nehmen. Aber das liegt an der Hörbuchversion, da bin ich mir sicher. Insgesamt finde ich das Hörbuch sonst sehr gut und lebendig!

4.Viele AutorInnen haben für ihre Geschichten eine Playlist angelegt. Wie wichtig ist euch Musik in der Literatur? Habt ihr vielleicht dank eines Buches schon einmal Lied für euch entdeckt?

Um ehrlich zu sein, habe ich bisher nur ein Buch gelesen, in dem es eine richtige Playlist gab. Und das gerade erst kürzlich: Kasten, Mona // Begin Again
Die „Playlist“ war super! Die Musik höre ich sowieso. Aber es hätte mich auch nicht gestört, wenn die Protas auf Rap oder Country gestanden hätten. Ich finde, der Musikgeschmack hat sich nicht direkt auf die Geschichte ausgewirkt.
Definiert ihr Charakter über Musik? Wie beurteilt ihr jemanden, der alles hört?
Ich höre lieber Pop, Reggae, Rap (Alligatoah, Cro, Mono&Nikitaman, usw.) im Sommer und Rock, Skatepunk (Millencolin, Beatsteaks, Papa Roach, usw.) und Michael Bubles Weihnachtsalbum im Winter. Macht das aus mir eine gespaltene Persönlichkeit?! xD

 

 

Randnotiz:
Am Donnerstag fliege ich nach Kapstadt! Von da aus geht es weiter bis zum Blyde River Canyon! Wenn ihr Lust habt, könnt ihr meine Erlebnisse hier verfolgen.
Würde mich wahnsinnig freuen!! 🙂

 

 

 

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Gemeinsam Lesen: 20.02.2018

  1. Hey Lisa 🙂

    Lady Midnight habe ich schon gelesen, die Probleme hatte ich aber nicht. Ist aber auch kein Wunder, ich hab alle anderen Bücher der Autorin auch schon gelesen und da weiß man bei den meisten schon, wer wer ist 😉
    Ich wünsche dir trotzdem noch viel Freude beim hören 🙂

    Ich achte gar nicht so auf Playlists. Und wenn ich mal eine finde, dann interessiert sie mich nicht so.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag 😀
    Andrea

    Gefällt 2 Personen

  2. Hey Lisa
    Ich kenne das Buch „Lady Midnight“. Ich habe auch selbst gelesen. Ich hatte auch keine Problem mit der Story und die Charaktere. Weil ich habe die Reihe „Die Chroniken der Unterwelt“ & „Die Chroniken der Schattenjäger“ gelesen habe.
    Mit deiner Anfang Schwierigkeiten. Trotzdem wünsche ich dir viel Spaß beim weiter hören.

    Bis jetzt habe durchs Bücher lesen noch keine Musik gefunden.

    Mein Beitrag

    LG Barbara
    My Book&Serie&Movie Blog

    PS. Wenn du den Magnus kennt lernt du wirst bestimmt mögen.

    Gefällt 1 Person

    1. Hi Barbara!
      Ja, wenn man die Welt bereits kennt, ist das bestimmt alles leichter zu verstehen. Vielleicht hole ich die „Vorgänger“ irgendwann noch nach. Dann wird mir bestimmt noch das ein oder andere Licht aufgehen. 😉

      Gefällt mir

  3. Huhu!

    Ich habe vor vielen Jahren „City of Bones“ von Cassandra Clare gelesen, wurde mit dem Buch aber einfach nicht warm. Ein paar Mal habe ich mir schon gedacht, dass ich dem Buch jetzt, viele Jahre später, nochmal eine Chance geben sollte. Da ihre Bücher ja alle in der gleichen Welt spielen, widerstrebt es mir irgendwie, es mit einem anderen Buch zu versuchen!

    Ich höre auch sehr unterschiedliche Musik. Früher habe ich mich ein bisschen in der Gruftiszene rumgetrieben, und da hab ich dann sowas gehört wie ASP, Deine Lakaien, Goethes Erben, Anne Clark, ein bisschen Rammstein, VNV Nation… Aber auch gerne Folkrock, wie zum Beispiel Schandmaul; inzwischen höre ich gerne norwegische Musik, wie Kari Bremnes oder Kelpie, und Chamberpop, wie Naked Raven. Mit Reggae und Rap kann ich nicht so viel anfangen, muss ich zugeben!

    Meinen Beitrag findest du bei Interesse HIER.

    Viel Spaß auf der Reise,
    LG,
    Mikka

    Gefällt 1 Person

    1. Hi Mikka,
      mir gefällt das Hörbuch immer besser. Jetzt, wo ich mich so langsam eingefunden habe – nach 13 Stunden hören… xD
      City of Bones kenne ich nicht, aber vielleicht ist es da ja ähnlich. Ich schaue gleich mal bei dir vorbei!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s