Koh Kong: Mangroven- und Urwälder

Koh Kong City. Von einem TukTuk-Fahrer lassen wir uns in ein Guesthouse fahren. Seine Wahl: das Sunny Guesthouse. Es hat saubere Zimmer für $10/Nacht und einen Swimming Pool, den wir letztendlich aber gar nicht nutzen werden. Es ist so schön das Bett zu sehen mit seinen weißen Laken und den kunstvoll geformten Handtüchern. Nach so langer Zeit im Zelt oder Elefantengrasbungalow endlich eine ruhige, tierfreie Nacht auf einer ordentlichen Matratze! „Koh Kong: Mangroven- und Urwälder“ weiterlesen

Advertisements

Zwischenstopp: Sihanouk Ville

Von Koh Rong Samloem fahren wir mit der Fähre zurück nach Sihanouk Ville und bleiben dort erst einmal 2 Tage. Wir haben Glück an einem Samstag da zu sein. Samstags findet eine Art Hippie-Festival oder -Markt oder -Get-Together statt ( <www.facebook.com/otres.market> ). An einem kleinen See sind Stände und Buden aufgebaut und es wird viel Selbstgemachtes verkauft: Von Schmuck über Kleidung im Batikstil zu haufenweise Cocktails und Essen – Burger, BBQ, Waffeln, Spacecookies. Sogar einen Tättowierer gibt es hier. Aber man muss ja nicht jedes Angebot nutzen…

„Zwischenstopp: Sihanouk Ville“ weiterlesen