Meyer, Stephenie // Eclipse: Biss zum Abendrot

Format: Hörbuch
Spieldauer: 15 Stunden 46 Minuten
Seitenzahl der Printausgabe: 624 Seiten
Verlag: HörbucHHamburg (01. September 2011)
Sprache: Deutsch
Aus dem Englischen von: Sylke Hachmeister
Gelesen von: Annina Braunmiller-Jest, Max Felder

Die Reihe ist in folgender Reihenfolge erschienen:
Twilight: Biss zum Morgengrauen
New Moon: Biss zur Mittagsstunde
Eclipse: Biss zur Abendrot
Breaking Dawn: Biss zum Ende der Nacht
Midnight Sun: Biss zur Mitternachtssonne

Klappentext:

Bellas Leben ist in Gefahr. Seattle wird von einer Reihe rätselhafter Mordfälle erschüttert, ein offensichtlich blutrünstiger Vampir sinnt auf Rache. Und seine Spuren führen zu Bella. Aber damit nicht genug: Nachdem sie wieder mit Edward zusammen ist, muss sie sich zwischen ihrer Liebe zu ihm und ihrer Freundschaft mit Jacob entscheiden – wohl wissend, dass sie damit den uralten Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen neu entfachen könnte … Der Tag der Entscheidung rückt immer näher – was wird Bella wählen: Leben oder Tod?

Meine (Kurz-)Meinung:

Band 3 gefiel mir nach dem ewig deprimierenden Band 2 wieder viel viel besser. Bella versucht ihrem Freund und ihrem besten Freund gerecht zu werden, die einander abgrundtief hassen. Erst ein gemeinsamer Feind kann die beiden dazu bewegen, auf einer Seite zu kämpfen.
Raffiniert gelöst, spannend und wieder actionreicher.

Leider gab es Stellen im Buch, an denen mir jeder der 3 Protagonisten fürchterlich fremd und unsympathisch war. Sogar Jacob, den ich bei meinem Reread mehr ins Herz geschlossen habe als Edward (wechsle ich tatsächlich die Teams??!).
Bella regt mich wirklich auf, weil sie einfach nicht von Jacob ablässt, obwohl sie von seinen Gefühlen für sie weiß. Das ist egoistisch und grausam und SIE WEIß ES! Sie verletzt ihn und sie verletzt Edward.
Edward nervt mich, weil er viel zu verständnisvoll ist und sich niemals gekränkt zu fühlen scheint. Das macht es einfach noch schlimmer. Er redet Bella die ganze Zeit ein, sie würde nichts falsch machen und mein innerer Monk schrie einfach nonstop dagegen an. Er stellt sie auf ein Podest, als sei sie unantastbar, als wäre sie ein Engel, der sie eindeutig nicht ist.
Jacob setzte dem ganzen dann eine Krone auf. Er setzt Bella ein Ultimatum. Überzeuge mich, dass ich zu dir zurückkommen soll oder ich lasse mich im Kampf töten! Was ist das bitte für eine krasse Aussage?! Und doch ist sie mir fast verständlicher als das Verhalten von Bella und Edward. Denn Jacob ist jung, das erste Mal unglücklich verliebt und möchte Bestätigung von Bella. Trotzdem war es eine furchtbare Szene.

Alle kommen letztendlich wieder zu Sinnen und abgesehen davon konnte Band 3 mich auch wirklich fesseln, weil ich sehr vieles vergessen hatte.

Deshalb bekommt das Buch trotz Kritik von mir 4 Sterne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s