Meyer, Stephenie // New Moon: Biss zur Mittagsstunde

Format: Hörbuch
Spieldauer: 14 Stunden 34 Minuten
Seitenzahl der Printausgabe:
Verlag: HörbucHHamburg (05. August 2011)
Sprache: Deutsch
Aus dem Englischen von: Sylke Hachmeister
Gelesen von: Annina Braunmiller-Jest

Die Reihe ist in folgender Reihenfolge erschienen:
Twilight: Biss zum Morgengrauen
New Moon: Biss zur Mittagsstunde
Eclipse: Biss zur Abendrot
Breaking Dawn: Biss zum Ende der Nacht
Midnight Sun: Biss zur Mitternachtssonne

Klappentext:

Für immer mit Edward zusammen zu sein – Bellas Traum scheint wahr geworden! Doch nach einem kleinen, aber blutigen Zwischenfall findet er ein jähes Ende. Edward muss sie verlassen. Für immer. Bella zerbricht beinahe daran, nur die Freundschaft zu Jacob gibt ihr Kraft. Da erfährt Bella, dass Edward in höchster Gefahr schwebt. Sie muss zu ihm, rechtzeitig, bis zur Mittagsstunde …

Meine Meinung:

Ca. 75% des Buches nervten mich. Sehr!

Bellas Reaktion auf Edwards Fortgehen ist überzogen, sogar für verliebte-Teenager-Verhältnisse. Es ist nicht okay, so an jemandem festzuhalten. Man sollte sich stattdessen bemühen, weiterzuleben, man sollte seine Eltern nicht belügen und seine Freunde nicht ausbeuten und vor allem auf sich selbst achten. Bella spielt allen vor, dass es ihr gut geht, obwohl es ihr noch nie so schlecht ging. Es ist keine Schande einzugestehen, dass es einem schlecht geht!!!

Bella nervte mich auch im weiteren Verlauf sehr – Achtung, hier folgen Spoiler!
Sie erfährt, dass Jacob ein Werwolf ist und ihr erster Gedanke ist, dass etwas mit IHR nicht stimmen muss, weil sie fantastische Wesen anzieht… Dann springt sie eine Klippe hinunter, während alle versuchen, sie zu beschützen. Ein kleines bisschen egoistisch.

Insgesamt wird mit diesem Band ein völlig falsches Bild von Liebe, Liebeskummer und Mental Health vermittelt und ich bin wirklich besorgt, was Kiddies aus dem Buch mitnehmen. Auf der anderen Seite war ich 16, als ich das Buch zum ersten Mal gelesen und geliebt habe und aus mir ist auch etwas geworden…


Die restlichen 25% liebte ich. Sehr!

Ich liebe Jacob und die Wolfjungs. Und hasse es gleichzeitig, dabei zusehen zu müssen, wie Jacob sich bereitwillig von Bella ausnutzen lässt. Trotzdem bringt er eine Leichtigkeit in die ansonsten sehr depressive Geschichte.
Mit der Rückkehr von Alice kehren wir von der Liebeskummer-Werwolf-Story zurück zur Liebes-Vampir-Story. Und endlich kommt ein wenig Spannung und Action und ja, ein PLOT, auf!
Diese letzten 25% konnten mich dann wieder total fesseln, sodass ich mich jetzt auf Band 3 freue!

Da das Buch für mich sehr durchwachsen ist, ich die Reihe aber liebe, schwanke ich hier irgendwo zwischen 3 und 4 Sternen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s