Fleck, Anna // Meeresglühen: Geheimnis in der Tiefe

Format: Hörbuch
Verlag: Argon Verlag (28. Juli 2021)
Spieldauer: 15 Stunden 25 Minuten
Seitenzahl der Printausgabe: 496 Seiten
Sprache: Deutsch
Gelesen von: Nina Reithmeier

Die Reihe erschien in dieser Reihenfolge:
Meeresglühen: Geheimnis in der Tiefe
Meeresglühen: Wiedersehen in Atlantis
Meeresglühen: Für immer versunken (erscheint im August 2022)

Klappentext:

Das Meer, die Küste von Cornwall und ein Prinz aus Atlantis

Das bisschen Sturmflut … Ella ist fest entschlossen, sich ihren Cornwall-Urlaub in Grannys Cottage nicht verderben zu lassen. Als sie jedoch einen vermeintlichen Surfer vor dem Ertrinken rettet, ist in ihrem Leben plötzlich nichts mehr wie vorher. Denn der geheimnisvolle Aris stammt aus einer ganz anderen, mythischen Welt – am Grund des Ozeans. Ella stürzt in ein Abenteuer voller Wunder und Schrecken. Und nicht nur ihr Herz gerät dabei in höchste Gefahr. 

Meine Meinung:

Das Cover finde ich wunderschön und so passend zur Story!
Aber wirklich wichtig ist ja eigentlich nur, was zwischen dem Einband passiert.

Die Protagonistin, Ella, ist eine junge und selbstbewusste Frau aus Berlin, die ihre Granny in Cornwall besucht. Zu Beginn ist sie ein wenig naiv, entwickelt sich im Laufe des Buches aber schön weiter. Als sie mit ihrem Hund an der Küste entlangläuft, sieht sie einen halb Ertrunkenen und rettet ihn kurzerhand aus den Fluten. Dieser gutaussehende Typ ist aber etwas sonderbar. So weigert er sich vehement, sich von einem Arzt untersuchen zu lassen und beharrt stattdessen darauf, sein „Surfbrett“ zu reparieren, das sich bald als noch viel mehr herausstellen soll.

Besonders überraschend ist die Geschichte nicht. Man ahnt früh, wo die Reise hingeht – in die Tiefen des Meeres. Doch Fleck lässt den Leser mit Ella und dem geretteten Aris ein Abenteuer nach dem anderen erleben, sodass die Geschichte trotzdem nicht langweilig wird. Stattdessen ist sie spannungsgeladen und rasant – zwischendurch gönnt Fleck dem Leser aber Erholungspausen, in denen vor allem Atlantis und seine Einwohner beschrieben werden.

Die romantischen Gedanken von Ella gegenüber Aris waren mir zu viel und langweilten mich ein wenig, aber das fantastische Worldbuilding und die sympathischen Charaktere machten diesen kleinen Minuspunkt für mich wieder wett.
Letztere muss ich wirklich nochmals hervorheben – egal, ob Protagonisten, treue Begleiter oder kleinere Nebenrollen, alle Charaktere sind mit Liebe zum Detail ausgearbeitet. Streitereien zwischen Aris und Som zeugen von ihrer tiefen Freundschaft. Und die zwei alten Ladies und Tis und ihre tierischen Begleiter sind eine echte Bereicherung!

Gelegentlich war mir das Buch ein bisschen zu langatmig. Die Schnaufpausen hätte ich persönlich nicht gebraucht, weil ich rasante Erzählstile sehr mag. ABER das Buch wurde ja nicht nur für mich geschrieben und ich denke, dass Fleck eine sehr gute Balance gelungen ist, die die große Mehrheit anspricht.

Das Buch konnte mich gut unterhalten und bekommt 4 Sterne von mir.
Eine Empfehlung für Romantasy-Liebhaber, die Geschichten wie One True Queen und Izara lieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s