Regnier, Sandra // Das geheime Vermächtnis des Pan

Band 1: Das geheime Vermächtnis des Pan
Band 2: Die dunkle Prophezeiung des Pan
Band 3: Die verborgenen Insignien des Pan

Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Carlsen (20. Dezember 2013)
ISBN: 978-3551313805

 

Klappentext:

Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent – denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn diesen Leander immer jener seltsam anziehende Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als könne er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will…

 

Meine Meinung:

Sandra Regnier schreibt flüssig und angenehm, bedient sich aber unendlich vieler eher nervtötender Klischees – angefangen bei den Charakteren:

Felicity (=Stadt) – ist ein Mauerblümchen und hässliches Entlein, trägt mit ihren 18 Jahren noch immer eine Zahnspange, ist angeblich leicht übergewichtig und bekommt bei Weitem nicht genug Schlaf oder regelmäßige Duschen, weil sie nachts im Pub ihrer Mutter arbeitet. Ihre Familie ist furchtbar, sie ist ein Außenseiter, hat aber zumindest eine kleine Clique von langjährigen Freunden, die sie mehr oder weniger akzeptieren wie sie ist.

Lee (=Leander) – ist optisch ein Hingucker, charmant, gewitzt, leicht arrogant und sogar intelligent und sichert sich so seinen Platz in den Träumen jedes Mädchens an seinem College. Er ist mysteriös, weil er für längere Zeiten einfach verschwindet, seine Haut ist eher kühl und wenn Felicity und er sich berühren, bekommen beide immer einen Schlag als sei er konstant energetisch geladen. Seine Augen sind „mal dunkler und mal heller“ und er scheint Felicitys Gedanken lesen zu können.

Die Nebencharaktere decken alle übrigen Klischees. Es gibt den beliebten und grausamen Star am College, Kind von reichen Eltern, die die Cool-Kids-Gang um sich schart und Felicity das Leben schwer macht. Ich fühlte mich wie in ein High-School-Musical versetzt.
Als Felicity im Laufe des Buches ihre Spange loswird und ein paar Kilos abnimmt fühlen sich plötzlich alle Männer zu ihr hingezogen. Schade eigentlich, weil es genau die falsche Botschaft übermittelt. Dass Lee Felicity zu Beginn unattraktiv findet und sie dann doch umwirbt, lässt hoffen, dass er ihr aufgrund ihres tollen Charakters verfällt und nicht aufgrund ihres veränderten Äußeren. Das würde ihn nämlich doch nur oberflächlich und unsympathisch machen.
Absolut lächerlich fand ich den Celibrity-Schwarm Richard, der Felicity kennenlernt und absolut von ihr angetan ist. Hätte ein normaler junger Mann nicht gereicht?

Abgesehen von diesen klassischen Stereotypen, sind die Charaktere aber alle sehr charmant und die Dialoge überaus amüsant, was einem über den dahinplätschernden Inhalt hinweghilft. 3/4 des Buches bestehen aus Felicitys alltäglichem Leben und ihrem Kennenlernen mit Lee. Erst gegen Ende des Buches taucht der Leser ein in Lee’s Elfenwelt, die mich zunächst verwirrte, weil ich fast nicht mehr mit so viel Action gerechnet hätte, dann aber doch einwickelte. Leider erkennt man im ersten Band keinen richtigen roten Faden. Viele Fragen bleiben ungeklärt. Einige Logikfehler sind mir auch aufgefallen, doch das Ende lockt mit einem Cliffhanger und der Aussicht auf eine etwas fantastischere Fortsetzung.

Ich befürchte, einen geheimnisvollen Teil bereits durchschaut zu haben, aber vielleicht werde ich mit Band 2 ja doch überrascht.

Ich vergebe 3 von 5 Sternen für den locker, amüsanten Auftakt und hoffe, dass die Geschichte sich noch findet und an Fahrt aufnimmt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s