Tsitsikamma Nationalpark

Tsitsi-was?
Der Tsitsikamma Nationalpark liegt auf der Garden Route in Südafrika. Er ist bekannt für seine wunderschöne, vielfältige Natur – alte Wälder, imposante Berge, beeindruckende Küsten -, für die Flussmündung von Storms River und den Beginn des berühmten Otter Trails. Otter Trail ist angeblich einer der schönsten Wanderwege weltweit. Er zieht sich über eine Strecke von 44km von Storms River Mouth (Mündung) bis nach Nature Valley und kann nur nach Anmeldung gewandert werden. Die Anmeldung sollte rechtzeitig erfolgen. Es gab bereits Wartelisten von bis zu einem Jahr.
Wie auch immer, die ersten 2,65km können kostenfrei und von Jedermann beschritten werden und führen zu einem Wasserfall. Tagesbesucher nehmen den kurzen, aber stellenweise  herausfordernden Pfad, um die Aussicht auf das Meer zu genießen und am Wasserfall und in den Kaskaden baden zu gehen. Ich empfehle, schon früh aufzubrechen. Wir gingen um etwa 07:30 Uhr im Camp los und hatten den Wasserfall für eine halbe Stunde ganz für uns allein.

Was kann man sonst noch tun?

Neben dem Waterfall Trail bietet Tsitsikamma Nationalpark eine große Auswahl kleinerer, leicht begehbarer Rundgänge. Einer davon führt über mehrere Hängebrücken, über die Mündung des Storms River ins Meer, und zu einem Aussichtspunkt, was dem Pfad den überaus kreativen Namen „Suspension Bridge and Lookout Trail” gibt. (Wer hat sich das nur einfallen lassen??)

 

Direkt außerhalb des Parks und eine etwa 15-minütige Autofahrt Richtung Osten entfernt, liegt der Beginn des „Striptease Trails“. Ja, ihr habt richtig gehört. Der Trail verdankt seinen Namen den 11 natürlichen Becken, die dazu einladen, die Klamotten fallen zu lassen und ein wenig herumzuplantschen. Aber Vorsicht! Dieser Pfad ist eher unbekannt. Man sieht das ein oder andere Tier, das man vielleicht nicht unbedingt sehen möchte. Es war friedlich und ruhig – zu ruhig für mich, ein wenig zu viel freie Natur. Hohe Gräser, ein fast nicht erkennbarer Pfad durch Wiesen, Wald und Dickicht. Da es tags zuvor geregnet hatte, wateten wir durch Schlamm, nach einer Weile fühlte sich jeder an der Wade kitzelnde Grashalm an wie eine Spinne oder ein krabbelnder Käfer. Wir brachen den Hike nach etwa einer Stunde ab. Landschaftlich definitiv wunderschön, ist dieser Wanderweg doch nur für absolute Naturliebhaber geeignet.

Wenn ihr nicht die größten Wanderer seid, gibt es natürlich Alternativen: Kanufahren wird täglich angeboten, sofern das Wetter es erlaubt. Es gibt einen kleinen Badestrand, an dem sitzen, relaxen und schwimmen gehen kann. Man gewöhnt sich mit der Zeit an die Leute, die vorbeieilen, um zu den Hängebrücken zu kommen.

k-IMG_20180302_111456Einer von drei Tagen im Tsitsikamma Nationalpark war leider sehr regnerisch. Also fuhren wir nach Storms River Village, aßen im Marilyn’s 60’s Diner und suchten nach „überdachten“ Freizeitaktivitäten. Das stellte sich als gar nicht so einfach heraus, weil die Gegend von ihrer Natur lebt und alles im Freien stattfindet. Letztendlich entschieden wir uns für einen Ausflug zu Quad. Das macht im Schlamm und Dreck ohnehin viel mehr Spaß! Nur Tristan und ich hatten uns für das Quadfahren gemeldet, also waren es nur wir zwei und der Guide. Als er merkte, dass wir schon öfter Quad gefahren waren, gab er ordentlich Gas und bescherte uns so eine echt tolle Zeit!

 

 

Übrigens und nur falls ihr euch wundert: Wir übernachteten in einer der Oceanettes innerhalb des Tsitsikamma Nationalparks. Die Unterkunft war im Vergleich zu unseren sonst üblichen Low-Budget-Unterkünften eher teuer, aber es war jeden Penny wert! Jeden Abend saßen wir auf dem Balkon und blickten auf das Meer, die brechenden Wellen und genossen den Sonnenuntergang.
Der letzte Abschnitt im Video? Das ist die Aussicht von unserem Balkon.<3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s