Legion

von Julie Kagawa, Band 4 der Talon-Saga
Band 1 – Talon
Band 2 – Rogue
Band 3 – Soldier
Band 4 – Legion

Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Harlequin (4. Mai 2017)
Sprache: Englisch
ISBN: 978-1848455160
Deutscher Titel: Drachenblut (512 Seiten; Heyne Verlag – Veröffentlichung am 25. September 2017)

deutsche Ausgabe
deutsche Ausgabe; Bild von randomhouse’s Bloggerportal.


Klappentext:

Dragon hatchling Ember Hill was never prepared to find love at all—let alone with a human, and a former dragonslayer at that.
With ex-soldier of St. George Garret dying at her feet after sacrificing his freedom and his life to expose the deepest of betrayals, Ember knows only that nothing she was taught by dragon organisation Talon is true. About humans, about rogue dragons, about herself and what she’s capable of doing and feeling.
In the face of great loss, Ember vows to stand with rogue dragon Riley against St. George and her own twin brother Dante—the heir apparent to all of Talon, and the boy who will soon unleash the greatest threat and terror dragonkind has ever known.
Talon is poised to take over the world, and the abominations they have created will soon take to the skies, darkening the world with the promise of blood and death to those who will not yield. „Legion“ weiterlesen

Advertisements

Fort Worth: 10 Restaurant-Tipps

Hallo, ihr Lieben!

Mein Freund und ich sind ja zwei kleine kulinarische Genießer. Deshalb komme ich im Rahmen meiner Texas-Reihe nicht umhin, euch meine 10 liebsten Restaurants in Fort Worth und der näheren (und auch etwas weiteren) Umgebung aufzulisten. „Fort Worth: 10 Restaurant-Tipps“ weiterlesen

Texas Hill Country

Fredericksburg ist ein kleines Städtchen im texanischen Hill Country, gelegen zwischen San Antonio und Austin, unweit des von Sagen umwobenen Enchanted Rock und des Country-Musik Paradieses Luckenbach.

Fun Fact: Fredericksburg (Friedrichsburg) wurde von deutschen Auswanderern gegründet und benannt nach dem Prinzen Friedrich von Preußen. Nachfolgend wurde die Stadt vor allem von Deutschen aus dem Westerwald besiedelt, die vor den Folgen der 1848er-Revolution flohen.
Bemerkenswert ist, dass die Bürger von Fredericksburg entgegen des allgemeinen Brauches, einen Friedensvertrag mit den heimischen Indianern schlossen und generell gegen Sklavenhaltung waren. Ein kleiner Lichtblick in der Geschichte der Südstaaten!

Noch heute sind die Spuren der deutschen Einwanderer deutlich erkennbar. So gibt es eine deutsche Bäckerei, ein deutsches Restaurant „der Lindenbaum“, in dem ganz klassischer Sauerbraten oder Bratwürste mit Sauerkraut, Schnitzel oder Schwarzwälderkirschtorte serviert wird (großzügige Portionen zu einem guten Preis), einen Lindengarten und Gasthöfe mit allzu bekannten Namen wie „Friedhelms Bavarian Inn„, „Gasthof Alte Welt“ oder das „Hoffmann Haus„. Jedes Jahr feiern die Bürger Fredericksburgs, und mit ihnen zahlreiche Touristen, unser liebgewonnenes Oktoberfest.

Im Pioneer Museum kann man sich genauer über die Geschichte und die Lebensweise der ersten Bürger Fredericksburgs informieren.

Nördlich:

Enchanted RockDer Enchanted Rock liegt etwa 29km nördlich von Fredericksburg und kann in etwa einer Stunde erklommen werden.
Es handelt sich hierbei um einen etwa 130m hohen Granitfelsen, dessen größerer Teil noch nicht von den erodierenden Kräften des darunterliegenden Vulkans freigegeben ist.
Seinen Namen bekam der Fels durch die Geräusche, die bei der Erwärmung und Abkühlung der Gesteinsschichten durch die Sonne entstehen. Die Indianer dachten damals, Geister seien für die Geräusche verantwortlich.
Der Loop Trail ist empfehlenswert und die Aussicht von oben absolut herrlich, mit ein wenig Glück kann man auch einige hier heimische Tiere sehen. Aber Achtung: Bitte ausreichend Wasser mitnehmen und nicht zu spät starten, da man im Park nicht übernachten kann. „Texas Hill Country“ weiterlesen

San Antonio, Texas

Hallo, ihr Lieben!

Wenn ihr euch für Texas interessiert, müsst ihr San Antonio unbedingt einen Besuch abstatten. Die Gründe dafür sind zahlreich:

San Antonio ist nach Houston die zweitgrößte Stadt in Texas und liegt eher südlich zwischen Austin und der Grenze zu Mexiko.
Die Stadt ist geprägt von spanischen, mexikanischen, angloamerikanischen und deutschen Einflüssen – ja, deutschen!
Das historische King William District wurde im späten 19 Jahrhundert von deutschen Kaufleuten besiedelt. Die deutschen Spuren erkennt man auch, wenn man sich die nähere Umgebung anschaut. Dörfchen mit Namen wie Fredericksburg, Luckenbach und (eingeenglischt) New Braunfels liegen nicht weit entfernt.

Alamo
Meine Gastschwester und ich vor dem historischen Alamo

Man hat San Antonio erst wirklich erlebt, wenn man durch einen Besuch des El Alamo in seine Geschichte eintaucht. Das Alamo ist eine zum Fort ausgebaute ehemalige Missionsstation, bekannt durch eine Schlacht im texanischen Unabhängigkeitskrieg, bei der etwa 200 Verteidiger 7000 mexikanischen Soldaten gegenüberstanden. Diese Schlacht haben sie verloren, ihre Unabhängigkeit von Mexiko 1836 aber doch erlangt.
Die mexikanischen Einflüsse sieht man besonders schön in den zahlreichen Kunstgalerien, wo man echte Schätze und tolle Souvenirs finden kann. „San Antonio, Texas“ weiterlesen