Rezension | Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

von Amy Ewing
Band 3 der Juwel-Trilogie.

Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Fischer FJB (27. April 2017 – mein Geburtstag!)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The Black Key
Aus dem Englischen von: Andrea Fischer
ISBN: 978-3841440198

Zu den Rezensionen von Band 1 und Band 2 bitte hier entlang.

19401851_10211302853184819_7324182290096684626_o
Klappentext:

Violet kehrt ins Juwel zurück – die Entscheidung
Endlich bekommt Violet Gelegenheit, sich an ihrer Herrin zu rächen. Der Geheimbund Der Schwarze Schlüssel bereitet den Aufstand gegen den Adel vor. Violet soll die Rebellion anführen und die Mauern zwischen den Kreisen der Stadt zum Einsturz bringen. Doch ihre kleine Schwester Hazel sitzt im Kerker der grausamen Herzogin vom See. Nachdem Violet alles gegeben hat, um aus dem Juwel zu entkommen, muss sie jetzt ins Herz der Finsternis zurückkehren.

 

Kurze Inhaltsangabe:

Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Raven, rekrutiert Violet Surrogate, die kurz vor der Auktion stehen, um mit ihrer Hilfe den Adel zu Fall zu bringen. Mit der Unterstützung von Sil, die den Mädchen weiterhin Zuflucht in der weißen Rose spendet, lernen sie schnell mit ihrer magischen Gabe umzugehen. Daraus Hoffnung schöpfend, blicken sie der aufkommenden Rebellion aufgeregt entgegen – bis Violet erfährt, dass ihre Schwester Hazel in größter Gefahr schwebt: Die skrupellose Herzogin vom See hatte sie entführt, auf dass sie Violets Platz als Surrogat in ihrem Hause einnimmt. Der Verlobung des Fürstensohns mit der noch nicht geborenen Tochter der Herzogin sehen allerdings nicht alle Bewohner des Juwels zuversichtlich entgegen und tun was sie am besten können: Manipulieren, intrigieren, morden. Violet bricht umgehend auf, um ihre Schwester Hazel aus dem Schussfeld des intriganten Adels zu befreien. Doch trotz Verbündeter im Juwel, stellt sich die Sache als schwieriger heraus als gedacht.

 

Meine Meinung:

Der Schwarze Schlüssel ist der dritte und finale Band der Reihe, auf den ich mich schon eine ganze Weile gefreut habe. Dank Amy Ewings hervorragendem Schreibstil fand ich direkt in die Geschichte zurück und hatte das Buch dann auch sehr schnell gelesen.
Die Geschichte blieb weiterhin spannend, wobei dieser dritte Band nach dem Alles übertreffenden Zweiten doch etwas enttäuschend war. Versteht mich nicht falsch – die Geschichte wurde zu einem schönen Abschluss gebracht, stets spannend und mitreißend.
Leider lief das Ende der Trilogie sehr schnell und reibungslos ab: Violet gelangt quasi problemlos ins Juwel und verharrt dort zunächst ohne größere Zwischenfälle. Sich ihrer  Macht bewusst, setzt sie diese zunehmend ein, was zwar zu unvorhergesehenen Konsequenzen führt, die aber so nüchtern geschildert werden, dass sie emotional aber leider nicht an mich herankamen. Ich fühlte mich gen Ende, als würde Ewing uns durch die Story hetzen, sodass ich mich kaum mehr in die Figuren hineinfühlen konnte. In einem Moment ist man noch mitten im Geschehen, im nächsten ist der Kampf auch schon wieder beendet.
Ähnlich wie bereits die Beziehung zwischen Violet und Ash in Band 1, entwickelt sich das Ende der Trilogie sehr rasant. Einige Wendepunkte und mich aus den Socken hauende Überraschungen, wären mir sehr recht gewesen.
Ash und Garnet kommen mir in Band 3 leider auch etwas zu kurz. Die beiden stellen für mich die interessantesten Charaktere dar und sind eher passiv am Geschehen beteiligt.

Trotz der Kritikpunkte, kommt die Geschichte zu einem sehr gelungenem Abschluss und wird diejenigen, die Band 1 und 2 mochten, sicher nicht enttäuschen.

 

Ich vergebe 4 von 5 Sternen und freue mich schon sehr auf Ewings nächstes Abenteuer!

 

 

Ich erwache in der Morgendämmerung. Die Luft ist kühl, Tautropfen hängen wie Kristalle in meinen Haaren. Ich schaue auf den perlmuttartigen grauen Streifen in der Ferne, der langsam heller wird. Er leuchtet orangefarben, durchzogen von Rosa und Gold. Allmählich erstrahlt der Himmel in einer Symphonie von Farben, die Natur begrüßt den Beginn eines neuen Tags.

Ewing, Amy. Das Juwel: Der Schwarze Schlüssel. S. Fischer Verlag, 2017: Frankfurt am Main. S. 388f.

 

Advertisements

Über weltentzueckt

Bücher. Reisen. Welten entdecken.
Dieser Beitrag wurde unter Bookshelf, Dystopie, Fantasy, Jugendbuch, Rezension abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Rezension | Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

  1. Corly schreibt:

    Huhu,

    ich kann deine Kritikpunkte kann ich absolut nachvollziehen. Mir ging es genauso. Und gearde dass Ash und Garnet zu kurz kamen fand ich sehr, sehr schade, denn daraus hätte man sicher viel mehr machen können. Auch mir kam es am Ende teilweise viel zu Emotionslos an. Gerade auch was Lucien anging. Da hätte ich mir mehr Gefühl gewünscht. Deswegen ist für mich der 3. eher eine Enttäuschung obwohl mir der Anfang gut gefallen hat. Aber für mich ist er eher der schwächste Teil der Reihe. Der 2. ist für mich sogar er Stärkste. Auch mir kam das alles etwas zu reibungslos vor, gerade wenn Violet ihre Kräfte einsetzte.

    Wie schön zu lesen, dass es nicht nur mir so ging.

    LG Corly

    Gefällt 1 Person

    • weltentzueckt schreibt:

      Hi Corly! Den zweiten Band fand ich definitiv auch am Stärksten! Ich hatte die Hoffnung, dass die Geschichte mit gesammelter Schreiberfahrung immer besser entwickelt. Das war nun leider nicht so. Trotzdem hatte ich Spaß an dem Buch und hoffe, dir ging es genauso. 🙂

      Gefällt mir

      • Corly schreibt:

        ja, ich hatte nach Teil 2 auch gehofft, dass Teil 3 noch mal richtig gut wird. Da waren die Erwartungen wohl zu hoch. Gemocht hab ich die Reihe auch. Die hatte schon was. Aber dieser Ausgang nicht so ganz. Da hätte ich mir schon Ash gewünscht. Ich hab das Gefühl die Autoren passen sich in ihren Abschlussbänden immer mehr den Lesern an statt das zu schreiben, was sie eigentlich wollen. Das Gefühl hatte ich jetzt schon öfter. Denn ich hatte jetzt zwei dritte Teile hintereinander wo die Paare fast den ganzen letzten Teil über getrennt waren. Das kanns doch nicht sein, oder? Schon auffällg sowas.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s