Dark Love – Dich darf ich nicht begehren

9783453270657_cover

von Estelle Maskame
Band 1: Dark Love – Dich darf ich nicht lieben
Band 2: Dark Love – Dich darf ich nicht finden
Band 3: Dark Love – Dich darf ich nicht begehren

 

Broschiert: 416 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (19. September 2016)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Did I mention I miss you?
Aus dem Englischen von: Bettina Spangler
ISBN: 978-3453270657

 

 

 Klappentext:

Eine Liebe gegen alle Widerstände
Ein Jahr ist vergangen, seit Eden zuletzt ein Wort mit Tyler gesprochen hat. Noch immer ist sie verletzt, weil er sie verlassen hat. Und wütend, weil sie sich allein den Anfeindungen all jener stellen musste, die ihre verbotene Liebe verurteilten. Zum Glück liegt nun ein herrlicher Sommer vor Eden, voller Pläne für lange Tage am Strand mit ihrer besten Freundin.
Doch dann taucht Tyler plötzlich wieder auf. WAs will er hier in L.A:? Und wieso sieht er sie mit seinen smaragdgrünen Augen noch immer an, als sei sie alles, was er begehrt? Denn Eden ist sich sicher: Nie mehr wird sie sich auf ihren Stiefbruder einlassen. Da macht Tyler einen unglaublichen Vorschlag, der alles verändern könnte…

 

Kurze Inhaltsangabe:

Er ist einfach verschwunden und hat Eden mit allen Problemen allein zurückgelassen. Doch sie hat den „No te rindas“-Schriftzug auf ihrem Handgelenk mit einer großen, häßlichen Taube überstechen lassen und ist nun endgültig über ihn hinweg. Über Tyler, ihren Stiefbruder, den Künstler ihres alten Tattoos und ihre große Liebe.
Mehr schlecht als recht geht sie aus der ganzen Geschichte hervor: von Leuten ihres Alters wird sie schräg angeschaut, es folgt ihr Getuschel und Geflüster wohin sie auch geht, und selbst zuhause verzeiht man ihr den familiären Fauxpas nicht. Die Beziehung zu Jamie ist neuerdings miserabel, die zu ihrem Vater weiterhin katastrophal. Lediglich ihre Mom, Rachael und Chase scheinen sie nicht für einen kompletten Freak zu halten. Und Ella ist zu freundlich, als dass sie es aussprechen würde.
Gerade gewöhnt Eden sich an die vertrackte Situation und an den Gedanken, wohl nie ein gutes Verhältnis zu ihrem Dad aufbauen zu können, da erscheint Tyler wieder auf der Bildfläche. Ohne Vorwarnung. Und macht alles nur noch schlimmer. So schlimm, dass Ella beschließt, die ganze Familie müsse einen Wochenendausflug unternehmen, um sich einander wieder anzunähern und die Eden-und-Tyler-Sache endgültig zu vergessen.
Doch wollen die beiden tatsächlich vergessen, was einst zwischen ihnen war?
Haben sie die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft wirklich aufgegeben?

 

*Achtung Spoiler-Gefahr!*

 

Meine Meinung:

Die Antwort auf die obigen Fragen ist doch eindeutig… So, wie auch das Buch selbst. Kein Hin und Her mehr. Die Beziehung zwischen Eden und Tyler entwickelt sich geradlinig in eine Richtung, die sie schon viel eher hätte einschlagen sollen.
Aus diesem Grund steht in Band 3 auch nicht die Beziehung zwischen den beiden für mich im Vordergrund, sondern ihre Beziehungen zu ihrer Familie. In diesem Band entwickelt sich die Love-Story also noch mehr zu einem Familiendrama, was ich sehr spannend finde.
Eden wird erwachsen und lernt, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen, unabhängig und ohne Rücksicht auf andere.
Tyler hat sich vor allem zwischen Band 2 und 3 sehr viel weiterentwickelt. Ähnlich wie bereits von Band 1 zu 2. Ich frage mich, ob mir der Tyler aus Band 1 überhaupt noch bekannt vorkäme… Eines jedoch hat er sich bewahrt: Seinen Starrsinn. Er weiß noch immer genau, was er will und steht voll und ganz dafür ein. Absolut zu beneiden!
Ella und Dave machen in Band 3 eine schwere Zeit durch, weil Dave ihrem Sohn die Sache mit Eden einfach nicht verzeihen kann. Er verhält sich wie ein *PIEP* und schadet damit der gesamten Familie, die Ella so hart zusammenzuhalten versucht.
Jamie schlägt sich auf Dave’s Seite. Er ist es Leid, wegen der Entscheidungen seiner Geschwister gepiesackt zu werden und lässt seine gesamte schlechte Laune an Eden aus, weil sein Bruder zu Beginn nun einmal durch Abwesenheit glänzt.
Wir lernen im Laufe des Buches einige Charaktere kennen, die bereits erwähnt wurden und freuen uns darüber, auf altbekannte Gesichter zu stoßen.

Die Entwicklung der Charaktere zeigt deutlich das fortschreitende Alter und die gewonnene Erfahrung Maskames. Die Figuren wirken allesamt authentisch, reifer und besser durchdacht als noch in Band 1. Die Geschichte wird etwas ruhiger in ihrer Handlung (weniger gefühlsmäßiges Hin und Her, weniger verrückte Zwischenfälle à la Stalker-Freundin) und dafür spannender auf der emotionalen Ebene.

Maskame schreibt außerdem so fließend und emotional geladen, dass es zu keinem Zeitpunkt langweilig wird. Das ein oder andere Mal liefen mir doch tatsächlich die Tränen!

 

Insgesamt fehlte mir eine unerwartete Wendung, weil die Geschichte so ziemlich vorhersehbar war. Abgesehen davon habe ich an diesem finalen Band gar nichts auszusetzen und vergebe gut und gerne 4 von 5 Sternchen!

Advertisements

Über weltentzueckt

Bücher. Reisen. Welten entdecken.
Dieser Beitrag wurde unter Bookshelf, Drama, Jugendbuch, Rezension, Roman abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s