Gemeinsam Lesen: 26.07.2016

Heute kommt mein Beitrag zu Schlunzen Bücher’s Aktion „Gemeinsam Lesen“ etwas später, weil ich Urlaub habe und den Tag am See verbracht habe. Der liebe Gott hat meine Aussage „ich möchte Farbe bekommen“ leider etwas falsch verstanden, sodass ich jetzt mit Bepanthen Kühlspray besprüht auf dem Bauch liege und hoffe, meine Beine mögen irgendwann wieder normal und weniger krebsig aussehen.
Aber nun zu den eigentlich wichtigen Dingen!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zurzeit Sandra Girod’s zweiten Roman „Manchmal will man eben Meer“, das ich von der Randomhouse Verlagsgruppe geschickt bekommen habe, und bin auf der zarten Seite 50. (Wie man sich auf 50 Seiten so verbrennen kann wie ich heute, ist mir wirklich ein Rätsel!!)
Manchmal will man eben Meer
Klappentext:
Für ihre vierjährige Tochter würde die Journalistin Yola Wolkenstein alles tun – eine Mutter-Kind-Kur in Cuxhaven stand allerdings nie auf ihrer Liste von Dingen, die man im Leben unbedingt mal gemacht haben muss … In der Kurklinik an der Nordsee trifft Yola andere Mütter, bei denen auch nicht immer alles rosig läuft. Aber davon muss man sich ja nicht gleich unterkriegen lassen! Gemeinsam stellen sich die Frauen ihren Problemen und finden unkonventionelle Lösungen. Als sie beschließen, es auf einem Rockkonzert mal wieder richtig krachen zu lassen, nimmt der Abend jedoch einen ungeahnten Lauf …
 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Was ist in dem Fotografen vorgegangen? Außer Verdauung vermutlich gar nichts.
 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ihr erster Roman „Nenn mich nicht Hasi!“ hatte bereits einen herrlich leichten und frischen Schreibstil mit sehr viel Witz. In „Manchmal will man eben Meer“ scheint Girod noch einen draufzusetzen. Die Dialoge sind scharf; das Bild, das von den einzelnen Charakteren erstellt wird, ist so klar, dass mir zu jeder der Damen eine Bekannte einfiel, an die ich konstant denken musste. Wer das so war, sag ich wohl besser nicht… Außerdem kann ich die Situation der Mutter-Kind-Kur absolut nachvollziehen, weil ich als Kind wegen meines damaligen Asthmas in eben solch einer Kur war. Hätte man uns doch bloß Desinfektionsmittel gegeben, mit dem man sich nach jedem Stuhlgang und vor jedem Essen die Hände säubern sollte. Hätte den Magen-Darm-Virus, der die gesamte Runde machte vermutlich aufgehalten! Wie man sieht, kann ich viele Parallelen ziehen und das hat mich auf diesen gerade einmal 50 Seiten sehr zum Lachen gebracht. Die Protagonistinnen sind sich zwar ähnlich, auch das Kind „Knöpfchen“ wurde hier durch „Wölkchen“ ersetzt, aber insgesamt scheinen die Charaktere besser ausgereift und in sich stimmiger. Dazu kommt, dass Yola einen traumhaften Job hat und dass das Cover wieder einmal wunderschön ist!

4. Bekommt ein pausiertes oder abgebrochenes Buch bei dir noch mal eine Chance?

Ein pausiertes: JA. Manchmal fange ich ein Buch an und dann entdecke ich einen Band 2 oder 3 einer bereis begonnenen Reihe und möchte diese erst weiterlesen. Also wird das andere Buch kurzzeitig unterbrochen. Das sagt allerdings nichts über die Qualität des Buches aus!
Abgebrochene Bücher: NEIN. Ein Buch breche ich nur ab, wenn ich es durch und durch schlecht finde oder absolut nichts damit anfangen kann. In dem Fall ist mir die Zeit zu Schade. Es gibt schließlich so viele gute Bücher, die gelesen werden wollen!

Wie ist das bei euch?
Beendet ihr jedes Buch, das ihr begonnen habt??

LG Lisa
Advertisements

Über weltentzueckt

Bücher. Reisen. Welten entdecken.
Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Gemeinsam Lesen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Gemeinsam Lesen: 26.07.2016

  1. Marina schreibt:

    Hallo Lisa, 🙂
    mir gefällt das Cover von deinem aktuellen Buch sehr. 🙂 Es wirkt so erfrischend. 🙂 Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen. 🙂
    Bei der vierten Frage geht es mir mit den abgebrochenen Büchern genauso. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt 1 Person

  2. Conny schreibt:

    Hallo Lisa,

    dein Buch klingt nach einem richtig tollen Sommerschmöker.Viel Spaß beim Lesen und möge dein Sonnenbrand schnell vorübergehen 😉
    Deine Aussagen zum Pausieren und Abbrechen sehe ich ganz genauso.

    Hier mein Beitrag:
    connykathsbooks.blogspot.de/2016/07/gemeinsam-lesen-1.html

    Liebe Grüße von Conny

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s