Harry Potter und die Kammer des Schreckens

von Joanne K. Rowling
Harry Potter, Band 2

Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Carlsen (21. März 1999)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Harry Potter and the Chamber of Secrets
Aus dem Englischen von: Klaus Fritz
ISBN: 978-3551551689

harry potter

Klappentext:

Endlich wieder Schule!! EInen solchen Seufzer kann nur der ausstoßen, dessen Ferien scheußlich und die Erinnerungen an das vergangene Schuljahr wunderbar waren: Harry Potter. Doch wie im Vorjahr stehen nicht nur Zaubertrankunterricht und Verwandlung auf dem Programm. Ein grauenhaftes Etwas treibt sein Unwesen in den Gemäuern der Schule – ein Ungeheuer, für das niemand, nicht einmal der mächtigste Zauberer, eine Erklärung findet. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts aus der Umklammerung durch die dunklen Mächte befreien können?

 

Kurze Inhaltsangabe:

Ein wichtiger Abend für Harry’s Onkel Vernon: Mr Mason, ein reicher Bauunternehmer, und seine Frau kommen zum Abendessen und Onkel Vernon ist versessen darauf, einen Auftrag mit seiner Bohrmaschinenfirma bei ihnen zu landen. Er hat alles perfekt geplant: Tante Petunia heißt sie willkommen, Dudley nimmt ihnen die Jacken ab und er selbst überhäuft sie mit Komplimenten, während Harrys einzige Aufgabe darin besteht, in seinem Zimmer zu bleiben, keinen Mucks zu machen und so zu tun, als sei er gar nicht da. Doch der erwartete langweilige, wenig spektakuläre Abend verwandelt sich bald in reinstes Chaos, als der Hauself Dobby Harry einen Besuch abstattet. Die Erscheinung des Wesens erschreckt Harry zutiefst, hat er doch noch nie einen Hauselfen gesehen. Und Dobbys schiere Neigung dazu, sich lautstark selbst Schmerzen zuzufügen verstört Harry noch mehr und droht die Dursleys aufzuschrecken. Warum ist Dobby hier? Warum hat Dobby sämtliche Briefe seiner Freunde abgefangen? Warum will Dobby mit aller Macht verhindern, dass Harry an die Schule für Hexerei und Zauberei zurückkehrt? Wer ist dieser Dobby? Ein kranker Irrer oder weiß er vielleicht doch mehr, als man ihm zugestehen möchte??
Die merkwürdigen Vorkommnise häufen sich, als Harry und Ron der Zugang zu ihrem Gleis und dem wartenden Schulzug verwehrt wird. Vielleicht hätten sie das als Warunung oder Zeichen des Schicksals nehmen sollen, doch die beiden sind versessen darauf, zur Schule zurückzukehren und somit auch zu dem Schrecken, das sich bald in ganz Hogwarts verbreitet. „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ weiterlesen

Advertisements

Das Juwel – Die Gabe

Hallo, ihr Süßen!

Das Buch habe ich vor einer ganzen Weile gelesen, aber da der Folgeband im August erscheint, kann ich euch eine Rezension ja nicht länger vorenthalten. 😉

Autorin: Amy Ewing
Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: Fischer FJB (20. August 2015)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The Jewel
Aus dem Englischen von: Andrea Fischer
ISBN: 978-3841421043

Das Juwel


Klappentext:

„Darf ich dir eine Frage stellen, Nummer 197?“, sagt Lucien leise.
„Willst du dieses Leben?“

Prunkvolle Schlösser, schöne Kleider, rauschende Feste. Stell dir vor, du wirst aufgrund deiner Begabung für ein solches Schwelgen im Luxus auserwählt. Du darfst im Palast der Herzogin wohnen. Aber was passiert, wenn du ihr trotz deines herausragenden Talents und deiner außergewöhnlichen Schönheit nicht geben kannst, was sie verlangt?

Hinter den glänzenden Fassaden des Juwels lauern Manipulation, Gewalt und Tod. „Das Juwel – Die Gabe“ weiterlesen

Love is for Tomorrow

von Michael Karner und Isaac Newton Acquah Taschenbuch: 210 Seiten Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (18.04.2016) Sprache: Deutsch ISBN: 978-1523985647   Inhalt: Antoine, ehemaliger CIA-Agent, beginnt nach einer gescheiterten Mission ein neues Leben in Österreich, um seine Familie zu schützen. Doch während sein früherer Arbeitgeber bemüht ist, ihn endgültig auszulöschen, ist Antoine wild entschlossen, eine russische Agentin vor einem Angriff auf ein unvorstellbares Ziel zu … Love is for Tomorrow weiterlesen

Gemeinsam Lesen: 26.07.2016

Heute kommt mein Beitrag zu Schlunzen Bücher’s Aktion „Gemeinsam Lesen“ etwas später, weil ich Urlaub habe und den Tag am See verbracht habe. Der liebe Gott hat meine Aussage „ich möchte Farbe bekommen“ leider etwas falsch verstanden, sodass ich jetzt mit Bepanthen Kühlspray besprüht auf dem Bauch liege und hoffe, meine Beine mögen irgendwann wieder normal und weniger krebsig aussehen. Aber nun zu den eigentlich … Gemeinsam Lesen: 26.07.2016 weiterlesen

Harry Potter und der Stein der Weisen

Guten Morgen und euch allen einen guten Start in die Woche!

Ich habe diese Woche Urlaub und endlich Zeit meinen Fortschritt bei der #HarryPotterLeseChallenge festzuhalten: Band 1 beendet.

Autorin:  Joanne K. Rowling
Gebundene Ausgabe: 335 Seiten
Verlag: Carlsen (21. Juli 1998)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Harry Potter and the Philosopher’s Stone
Aus dem Englischen von: Klaus Fritz
ISBN: 978-3551551672

Klappentext:

Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist.
Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste unheimliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen. „Harry Potter und der Stein der Weisen“ weiterlesen

Die Farben des Blutes: Gläsernes Schwert

von Victoria Aveyard
Band 1: Die rote Königin
Band 2: Gläsernes Schwert

Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
Verlag: Carlsen (01. Juli 2016)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Glass Sword
Aus dem Englischen von: Birgit Schmitz
ISBN: 978-3551583277

 

Klappentext:

gläsernes schwertROT und SILBER
Eine Diebin, eine Prinzessin, eine Rebellin auf der Flucht – innerhalb weniger Wochen hat sich Mares Leben komplett gewandelt. Denn sie ist anders: Trotz ihres „gewöhnlichen“ roten Blutes besitzt sie übernatürliche Silber-Kräfte. Sie ist die Blitzwerferin. Und nur darauf kann sie sich verlassen, das hat sie ihre Zeit am Hof schmerzlich gelehrt.
In einer Welt in Aufruhr, wo Freunde zu Verrätern werden und Liebe sich in Hass verwandelt, kennt Mare nur ein Ziel: die zu finden, die so sind wie sie, rot und silbern. Denn sie könnten alles verändern. Das weiß auch der neue Silber-König, ihr einstiger Vertrauter, und eröffnet die Jagd. Aber schnell wird klar, dass er nur eins will – und zwar um jeden Preis: Mare.

 

Kurze Inhaltsangabe:

Mare und Cal konnten dessen verräterischem Bruder Maven entkommen, der seinen eigenen Vater hat töten lassen, um selbst den Thron zu erklimmen. Die Schuld an seines Vaters Tod schiebt er aber Cal zu, weshalb er und Mare zu den meistgesuchten Personen im Königreich Norta werden. Die Scharlachrote Garde bietet ihnen zunächst Schutz. Mare zumindest, weil ihr Blut rot ist. Cal ist ein Gefangener, aber er ist am Leben und die Scharlachrote Garde ist viel größer und besser vernetzt als Mare es sich hätte träumen lassen. Bald jedoch muss sie die Beweggründe der Anführer hinterfragen: Wollen sie denn auch eine klassenlose Gesellschaft, in der die Farbe des Blutes keine Rolle spielt? Wollen auch sie Maven stürzen für das Wohle aller? Oder wollen sie bloß einen Tyrann vom Thron stoßen, um ihn durch einen anderen zu ersetzen?
Mare sieht sich schon bald gezwungen, einen Krieg an mehreren Fronten zu führen: Sie ist auf der Flucht und versucht verzweifelt ihresgleichen vor Maven und seiner herrschsüchtigen Mutter zu retten, die „Neublüter“, Menschen mit rotem Blut und Silber-Fähigkeiten, als Waffen gegen ihr eigenes Volk einsetzen wollen. Dazu muss sie nicht bloß lernen, sich als Anführerin Respekt zu verschaffen, sondern mit einigen treuen anderen in das wohl bestbewachte Gefängnis Nortas einbrechen, ohne selbst gefangen zu werden. Denn sie wäre in den Händen des Feindes die wohl tödlichste Waffe. Gefange in ihrem Ehrgeiz, alle zu retten und im auflebenden Kampf niemanden zu verlieren, begeht sie fürchterliche Taten, die sie von innen aufzufressen drohen. Wird Mare das Ganze als Mare überstehen oder mutiert sie selbst zu einem der Ungeheuer, die sie mit aller Macht zu bekämpfen sucht?

„Die Farben des Blutes: Gläsernes Schwert“ weiterlesen

**Disney Book Tag**

Good morning, my lovely bookworms!

Eigentlich wollte ich mich ja direkt an den Disney Book Tag setzen, nachdem die liebe Iri von Iri’s World of Books mich nominiert hatte. Aber wie das an den letzten Tagen vor dem heißersehnten Urlaub so ist, kam nochmal richtig viel Arbeit auf den Schreibtisch und abends fiel ich ins Bett wie ein Stein.

Darum freue ich mich heute umso mehr! Das Ding heißt schließlich DISNEY Book Tag. (Wer es noch nicht wusste, weiß es jetzt: Ich bin ein peinlich großer Disney-Fan!!)

 

Dornröschen – Ein Buch, das seit 100 Jahren in deinem Regal schlummert

Mark TwainDa gibt es sehr sehr viele. Bücher, die meine Mutti aussortieren wollte und die ich zu Schade zum Weggeben fand, aber bisher noch nicht die Zeit hatte, sie zu lesen. Da ich aber eines wählen muss, entscheide ich mich für Mark Twains The Adventures of Huckleberry Finn. Ich habe ein abgeschlossenes Studium der Amerikanistik in der Tasche und kenne weder Huckleberry Finn noch Tom Sawyer. Das kann doch nicht sein?!

 

Rapunzel – Ein Buch, das dich gelehrt hat, über den Tellerrand hinauszublicken

TATDOAPTI+THOMSEindeutig The Absolutely True Diary of a Part-Time Indian von Sherman Alexie (kleine Leseprobe?)und Sandra Cisneros‘ The House on Mango Street. Bei beiden handelt es sich um Bildungsromane, in denen transkulturell aufwachsende Jugendliche ihre Identität zwischen den Kulturen zu finden suchen. Arnold Junior ist amerikanischer Ureinwohner, der auf einem Reservat aufwächst und irgendwann beschließt, auf die „weiße“ Schule in der Stadt zu wechseln, die ausgerechnet einen Indianer als Maskottchen hat…
Esperanza Cordero ist ein Mädchen mit latina-Wurzeln, das in Amerika aufwächst, es nicht leicht hat und sich immer irgendwie fehl am Platz fühlt. Die Bücher sind richtig toll geschrieben, mit ganz viel Witz und Selbstironie, und behandeln gleichzeitig sehr ernstzunehmende Themen!

„**Disney Book Tag**“ weiterlesen

Gemeinsam Lesen: 19.07.2016

Hallöchen!! So ein wundervoller Tag heute, ich kann es gar nicht erwarten auf meinem Balkon in der Sonne zu sitzen und bei einem kühlen Glas Sangria mein Buch weiter zu lesen und eure Beiträge zu der heutigen Gemeinsam-Lesen-Aktion von Schlunzenbücher zu durchstöbern! 1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? Aktuell lese ich Die Farben des Blutes 2: Gläsernes Schwert von Victoria … Gemeinsam Lesen: 19.07.2016 weiterlesen

Das ultimative Geschenk für Nicht-Deutsch-Muttersprachler und alle Sprachbegeisterten!!

Oh ja!

Eine amerikanische Bekannte, die vor kurzem endgültig nach Deutschland gezogen ist, feierte am Wochenende ihren Geburtstag. Wie das üblicherweise so ist, kam auch dieser Geburtstag total überraschend (ja gut, sie hat jedes Jahr am gleichen Datum Geburtstag, er steht fett im Kalender und die Einladung liegt seit Wochen auf dem Tisch) und einige Freunde und ich standen 24 Stunden vor der Party noch ohne Geschenk da.

Ihr Verlobter meinte zwar, etwas Geld für ihren Deutschkurs wäre optimal, aber irgendwie ist Geld zum Geburtstag ja doch nie so das Gelbe vom Ei. Also mussten wir hardcore-brainstormen und uns letztendlich selbst die Schulter tätscheln!

Geschenk1
Na, wer errät, wo die Geschenkjagd begann??

Deutschkurs, schön und gut. Selbst wenn sie alle Vokabeln brav konjugieren lernt, wird sie aber immer noch keine Geschichten erzählen können, mit denen wir hier aufgewachsen sind, weil sie sie nicht kennt. Der erste Teil des Geschenks bestand also in *Trommelwirbel* einer Sammlung der Gebrüder Grimm-Märchen. Wir achteten sorgfältig darauf, eine Ausgabe zu erwischen, die nicht bloß Rotkäppchen, Schneewitchen und Rumpelstilzchen enthält, da diese Märchen auch über den deutschsprachigen Raum hinaus sehr bekannt sind. „Frau Holle“ jedoch, „Schneeweißchen und Rosenrot“, „Tischlein, deck dich!“, „König Drosselbart“, und „Der Wolf und die sieben Geißlein“ sagten ihr alle nichts. Könnt ihr euch das vorstellen?

„Ich arme Jungfer zart, ach, hätt‘ ich genommen den König Drosselbart“ lief jeden Abend auf meinem Kassettenrekorder zum Einschlafen. Das oder Bibi Blocksberg.
Und ich kann gar nicht zählen wie viele Male mir meine Großmutter das Märchen von Frau Holle erzählte – ganz ohne Buch, weil sie alle altdeutschen Märchen auswendig kann.

Der Teil des Geschenks kam schonmal sehr gut an, war aber nichs im Vergleich zu Teil 2, der ihr das Leben hier hoffentlich ein wenig erleichtern wird:
Eine Auflistung von Redewendungen, Sprichwörtern und einigen wenigen, essentiellen hessischen Vokabeln!

Geschenk2

„Das ultimative Geschenk für Nicht-Deutsch-Muttersprachler und alle Sprachbegeisterten!!“ weiterlesen

Endgame – Die Hoffnung

von James Frey
Band 2 der Endgame-Trilogie
Band 1: Endgame – Die Auserwählten
(Rezension)
Band 3: Endgame – Die Entscheidung (Rezension)

endgameGebundene Ausgabe: 592 Seiten
Verlag: Oetinger (19. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Sky Key
Aus dem Englischen von: Eva Wandel und Ben Dreyer
ISBN: 978-3789135248

 

 


Klappentext:

Zwölf waren auserwählt, aber nur neun haben überlebt. Das gnadenlose Spiel geht weiter. Nachdem Sarah den ersten Schlüssel gefunden hat, ist sie gemeinsam mit Jago nach London geflüchtet. Doch auch dort spitzen sich die Dinge zu – bis zu dem Punkt, an dem Jago den Auftrag erhält, Sarah zu töten. Wie wird er sich entscheiden? Und wollen die beiden wirklich noch weiter Teil eines Spiels sein, das ihre Liebe zerstört?
Auch die anderen Spieler müssen sich entscheiden: Spielen sie noch nach den Regeln von Endgame oder nach ihren eigenen? Denn längst glauben nicht mehr alle von ihnen, dass Endgame der richtige Weg ist…

 

Informationen über den Autor und das Multi-Media-Projekt „Endgame“ findet ihr in diesem Artikel der Welt. „Endgame – Die Hoffnung“ weiterlesen