Gemeinsam Lesen: 16.02.2016

gemeinsam Lesen

Guten Morgen zusammen 🙂

Der Tag hat unglaublich schlecht begonnen… Ist mir doch tatsächlich beim Duschen die Duschtür auf das Hirn gefallen. Ich habe mich vielleicht erschrocken, das könnt ihr mir glauben, aber wenigstens war ich danach richtig wach!

Heute ist schon wieder Dienstag und dienstags veranstaltet Schlunzen-Bücher die Aktion „Gemeinsam Lesen“. Es gibt wie immer vier Fragen:

 

1.Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Zurzeit lese ich Noah von Sebastian Fitzek und bin momentan auf Seite 124.

Klappentext:noah
Zur Geburt Jesu Christi lebten 300 Millionen Menschen auf unserem Planeten. Heute sind es sieben Milliarden. Wie viel ist zu viel?
Sie wissen nicht, wer Sie sind.
Sie wissen nicht, was Sie in der Stadt wollen, in der Sie sich gerade befinden.
Sie wissen nicht, warum Sie auf der Straße leben.
Sie wissen nicht, warum in Ihrer Schulter eine frische Schusswunde verheilt.
Sie wissen nur: Jemand wollte Sie töten.
Und Sie wissen auch: Er wird es wieder versuchen. Weil Sie ein Geheimnis in sich tragen von dem das Schicksal der gesamten Welt abhängt. Werden Sie sich erinnern, bevor es zu spät ist?

2.Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

In den folgenden Sekunden lernte Noahetwas über sich, was ihn noch mehr daran zweifeln ließ, ein guter Mensch zu sein.

Fitzek, Sebastian. Noah. Bastei Lübbe Taschenbuch: Gustav Lübbe Verlag: Köln, 2013. S. 124.

 

3.Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Nachdem ich von Passagier 23 so begeistert war, freute ich mich richtig auf dieses Buch. Und es scheint sogar noch besser zu werden!! Fitzek bringt Spannung in jede Zeile, sodass es schwer fällt, das Buch aus der Hand zu legen. Und obwohl Noah ein Thriller ist, regt dieses Buch sehr zum Nachdenken an. Besonders Zaphires Ansprache in Kapitel 9 sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Er redet über Dinge, vor denen die meisten Leute leider die Augen verschließen. Ja, wir sind schon „ein degenerierter Haufen“ (S. 72).

4.Man sympathisiert oder verschießt sich in Serien schnell in den Antagonisten, wie sieht es bei dir in Büchern aus? Bösewicht hui oder pfui?

Bisher weiß man noch nicht, wer der Bösewicht eigentlich ist und ich bezweifle, dass ich es in nächster Zeit erfahren werde. Fitzek lässt mich bestimmt noch etwas zappeln bevor er das Rätsel auflöst. Und nein, dieses Buch bietet nicht den Antagonisten, in den man sich „verschießen“ würde. Aber ich habe meine Antagonisten, die ich spitze finde: Damon aus der Serie Vampire Diaries, Elias aus Elias und Laia, der eigentlich kein Bösewicht ist, nur das Pech hatte in die falsche Familie geboren worden zu sein, oder auch Snape aus Harry Potter, der natürlich kein Mädchenschwarm ist, aber doch ein absolut guter Kerl. Ein Hoch auf Rowling und dass sie die Wahrheit über ihn so lange geheimhalten konnte und schade für Harry, dass er das Gute in Snape nicht eher erkannte.
Bei den Bösewichten verhält es sich bei mir genauso wie mit den Protagonisten: ich mag meine Charaktere am Liebsten, wenn sie weder durch und durch gut, noch durch und durch schlecht sind. Irgendwie gibt es doch immer äußere Einflüsse, die jeden Menschen prägen und für mich werden fiktive Charaktere immer erst dann authentisch, wenn auch sie eine Vergangenheit und eine Psyche haben.

 

Wie siehts bei euch aus?
Was lest ihr momentan?

 

Eure Lisa

Advertisements

Über weltentzueckt

Bücher. Reisen. Welten entdecken.
Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Gemeinsam Lesen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Gemeinsam Lesen: 16.02.2016

  1. Corly schreibt:

    Huhu,

    eben hab ich schon in einem anderen Beitrag gesagt: Egal was Snape am Ende tat mir war er von Anfang an zu unsympatisch um ihn wirklich zu mögen. Ich mag ihn immer noch nicht wirklich. Auch wenn er natürlich einfach zu HP dazu zählt. Dass er ein guter Kerl ist, darüber lässt sich also definitiv streiten. Was macht jemanden gut, wenn er die ganze Zeit über so fies ist wie Snape? Reichen da die paar guten Dinge, die er auch nur Lily zu liebe tat wirklich aus? Ich möchte nicht wissen was aus ihm ohne Lily geworden wäre. Aber darüber lässt sich spekulieren. Klar.

    Damon mochte ich aber auch.

    Psyche. Hm, ist bei mir gar nicht ganz so toll, jedenfalls nicht, wenn der Typ total durchgeknallt ist. Kommt auf die Psyche an glaub ich.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/02/16/gemeinsamlesen-mit-dahin-ist-aller-glanz/

    LG Corly

    Gefällt 1 Person

    • lisaroundtheglobe schreibt:

      Hey, danke für die denkanregung! Von mögen kann bei snape wirklich keine rede sein, aber ich finde es macht einen charakter interessant, wenn er eine vergangenheit hat. Mit psyche meine ich auch keine störung oder verrücktheit, sondern dass jeder Mensch von äußeren einflüssen geprägt wird und diese sein handeln bestimmen. Den wahren grund, warum snape harry in band 1 rettet, erfahren wir erst ganz am ende. Für mich hat der charakter tiefe, weil man ihn nicht direkt durchschaut, wie man ja auch selten reale menschen lesen kann wie ein buch 😉
      Wow, gar nicht so leicht auszudrücken, aber ich hoffe du verstehst, was ich meine xD

      Gefällt 1 Person

      • Corly schreibt:

        Huhu,

        Huhu,

        bitte gern.

        ja, bei Snape stimmt das, aber mir ist da trotzdem Voldemort noch lieber. Leider gibt es ja genug, die Snape wirklich total anhimmeln.
        Ja, ich hab verstanden was du meinst und gerade deswegen find ich Voldemort ja auch so faszinierend,wegen seiner Geschichte und seiner Tiefe. LG Corly

        Gefällt 1 Person

      • lisaroundtheglobe schreibt:

        Absolut! Als Harry und Dumbledore der Horkruxe wegen ins Denkarium gehen und Voldemorts Vergangenheit enttarnen, oh, das war vielleicht genial! Hach, ich glaube, bald muss ich mal wieder einen Harry-Abend einlegen.
        …wohl eher eine Harry-Woche^^

        Gefällt 1 Person

      • Corly schreibt:

        he, he. Ja, hm. Ich werde die Reihe auf jedenfall dieses Jahr Buchtechnisch wiederholen. Bin schon gespannt ob ich alles noch genauso sehe wie früher.

        Gefällt 1 Person

      • lisaroundtheglobe schreibt:

        Ich hab die reihe schon etwa 12x gelesen. Für mich, dem kleinen bruder vorgelesen, dem freund. Und keiner bekommt genug davon. Als wir uns im studium dem rassismus und der sklaverei gewidmet haben, ist mir aufgefallen, dass auch harrys Welt davon nicht verschont wird. Jedes mal finde ich ein bisschen was neues. 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Corly schreibt:

        Huhu,

        12 mal? Oha. Ich werde sie dieses Jahr zum dritten Mal komplett lesen. (Hoffentlich!), und eine der ersten Teile hab ich vielleicht auch öfter gelesen. Ja, Rasissmus ist da auch bei und einiges im 7. Band mit der Hexenverfolgung erinnert mich an unseren 2. Weltkrieg. LG Corly

        Gefällt 1 Person

  2. Marina schreibt:

    Hallo Lisa, 🙂
    Fitzeks Bücher gefallen mir auch gut. 🙂 „Noah“ habe ich noch nicht gelesen, aber „Passagier 23“, das ich ganz gut fand, auch wenn ich ein paar Kritikpunkte hatte. Viel Spaß weiterhin beim Lesen. 🙂

    Liebe Grüße,
    Marina

    Gefällt 1 Person

    • lisaroundtheglobe schreibt:

      Hallo Marina,
      Ich fand Passagier 23 unglaublich! Im wahrsten Sinne des Wortes. Es gab so viele unvorhergesehene Plottwists, dass ich iwann händeringend dasaß und dachte „ja genau, wäre sonst ja auch zu einfach gewesen!!“ aber gerade weil mich der Thriller so schön überrascht hat, fand ich ihn gut.
      Bei Noah sind es auch einzelne Situationen und Gedankengänge des Protagonisten, die einen dazu bringen, sein eigenes Leben aus einer neuen Perspektive zu sehen.
      Bisher sehr empfehlenswert, aber ich werde natürlich auch eine Rezi schreiben. 🙂
      Lg, Lisa

      Gefällt mir

  3. Sandra schreibt:

    Hey Lisa,

    ich mochte Snape auch richtig, richtig gerne. Bei Elias habe ich gestutzt, da ich nie darauf gekommen wäre ihn als Bösewicht zu sehen. Bei seiner Mutter sieht das allerdings anders aus 😉

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s