Die Bestimmung

von Veronica Roth

Die Bestimmung.jpg

Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: cbt (19. März 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN: 3570161315

 

Kurze Inhaltsangabe:

Roth erzählt die Geschichte der sechzehnjährigen Beatrice, die in einem Chicago aufwächst, das mit dem heutigen wenig gemein hat. Die Gesellschaft ist gegliedert in fünf Fraktionen, zwischen denen Beatrice nun wählen soll. Möchte sie für immer bei ihrer jetzigen Fraktion, den selbstlosen Altruan bleiben? Soll sie ihr Leben der Wissenschaft widmen, wie es die Ken tun? Oder gehört sie vielleicht doch zu den furchtlosen, freiheitsliebenden Ferox? Lediglich die gutmütigen Amite und unverschämt ehrlichen Candor können bei einem Eignungstest ausgeschlossen werden; zwischen den restlichen Fraktionen kann kein eindeutiges Ergebnis erzielt werden: Sie ist eine Unbestimmte. Diese gelten in Roth’s Welt jedoch als die Personifikation von Gefahr und werden bald gejagt, um die Gesellschaft zu bereinigen…

 

Charaktere:

Besonders beeindruckt haben mich in Roth’s Trilogie die Charaktere, die nie komplett gut oder schlecht sind, wie es im wirklichen Leben auch selten der Fall ist. Four, den Beatrice im Laufe des Buches kennenlernt, stellt zunächst ein kleines Mysterium dar. Peter, Al, Caleb… Sie alle entwickeln sich in der Geschichte zu ungeahnten Persönlichkeiten. Beatrice ändert im Buch auch nicht bloß ihren Namen zu Tris, wir begleiten sie auf ihrem Weg, der von harter Arbeit, Fleiß, Disziplin und oftmals Demütigung geprägt ist.

Meine Meinung:

Roth lässt es zu keiner Zeit langweilig werden. Sie füllt jede Seite mit Spannung und Action und fordert uns im Stillen auf, über unser klischeehaftes Schubladendenken zu reflektieren. Sind wirklich alle, die nicht so sind wie ich, automatisch schlecht oder schlechter als ich? Empfinden wir diejenigen, die sich partout nicht kategorisieren lassen, als merkwürdig oder als Gefahr, weil sie unser Weltbild durcheinander bringen? Roth’s Welt sieht die Unbestimmten, wie Tris eine ist, genau so – doch der Leser sympathisiert und identifiziert sich nicht mit den anderen, sondern mit Tris – der Ausnahme, der Anderen, der nicht zu kategorisierenden. Absolutes Must-Read. Die Verfilmungen zu den Büchern lassen sich übrigens auch sehen. 🙂

Sehr gelungen, sehr spannend. 5 von 5 Sternen.

Advertisements

Über weltentzueckt

Bücher. Reisen. Welten entdecken.
Dieser Beitrag wurde unter Bookshelf, Dystopie, Jugendbuch, Rezension abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Bestimmung

  1. Pingback: Dystopien | All Around the World

  2. Pingback: Follow Friday: Bücher von A-Z – All Around the World

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s